Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Festzelte auf dem Oktoberfest: Welches ist das beste Wiesn-Zelt für junge Leute?

Adelstrachten DirndlDie Festzelte auf dem Oktoberfest sind der Ort, wo man sich trifft. Egal, ob Sie zum ersten Mal auf das traditionelle Fest gehen oder vielleicht schon seit Jahren Stammgast sind – möchten Sie wissen, in welchem Zelt sich die jungen Leute treffen, können Sie sich hier einen Überblick verschaffen. Das Tolle an den Festzelten auf der Wiesn ist, dass sie so vielseitig sind und hier jeder auf seinen Geschmack kommt. Von Ballermann-Stimmung bis hin zu Traditionsmusik ist alles mit dabei.

Wie viele Zelte gibt es eigentlich auf dem Fest?

Festzelte auf dem Oktoberfest: Welches ist das beste Wiesn-Zelt für junge Leute?Bevor Sie sich entscheiden, in welches Festzelt Sie der Besuch auf der Wiesn führt, ist es nicht verkehrt, sich einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten zu verschaffen. An großen Bierzelten gibt es immerhin 14 Stück auf dem Festgelände. Dazu kommen drei weitere Bierzelte, die sich auf der Oidn Wiesn befinden. Ergänzt wird das Angebot durch mehrere kleine Zelte, in denen sich meist jedoch kein Platz mehr finden lässt. Die kleinen Zelte bieten in der Regel ausschließlich Plätze an, die vorher reserviert werden müssen. Die Nachfrage ist groß. Doch in welches große Festzelt es gehen soll, hängt davon ab, worauf Sie Wert legen.

» Mehr Informationen

Die beste Auswahl für junge Menschen

Das Oktoberfest ist bei jungen Menschen ganz besonders beliebt. Spaß, Unterhaltung und Mode – diese drei Faktoren stehen im Fokus. Direkt in der Nähe des Musikpodiums können Sie beispielsweise schauen, ob Sie einen Platz im Bräurosl oder auch im Schottenhamel finden. In der Nachmittagszeit ist die Stimmung hier noch ein wenig zurückhaltend. Sobald sich der Tage dem Ende zuneigt, ändert sich das allerdings. Die Bereiche, die nicht reserviert sind, werden durch zahlreiche junge Menschen gefüllt. Die Zielgruppe der Zelte liegt vor allem bei Besuchern unter 20 Jahren.

» Mehr Informationen

Tipp! Sie sind schon ein wenig älter, fühlen aber noch immer jung? Dann kann es sich lohnen, einen Blick in das Schützenzelt oder auch in das Hackerzelt zu werfen. Im Schützenfestzelt ist es allerdings recht schnell voll. Hier sollten Sie also schnell sein, wenn Sie gerne mitfeiern möchten. Im Hackerzelt ist das Publikum ganz besonders bodenständig. Hier kann es also schon mal ein wenig rauer zugehen. Die Besucher wissen allerdings, wie gefeiert wird.

Hier wird richtig wild gefeiert

Viele Besucher gehen auf das Oktoberfest, weil sie die Möglichkeit genießen möchten, einen Abend in Dirndl und Lederhose zu verbringen und richtig zu feiern. Dafür brauchen sie die passenden Mitmenschen, die ebenfalls dieses Ziel haben. Diese Menschen sind im Löwenbräuzelt und im Hofbräuzelt zu finden. Tatsächlich handelt es sich hierbei um die Zelte auf der Wiesn, die besonders bekannt sind und daher auch Touristen aus der ganzen Welt anziehen. Es kann also voll werden und die Altersklassen sind eher gemischt. Auch in der Bräurosl und in der Schottenhamel-Festhalle kann ein Besuch lohnenswert sein.

» Mehr Informationen

Mehr zu den Zelten für junge Leute

Ihnen fällt die Entscheidung nicht ganz leicht, in welches Zelt es gehen soll? Die nachfolgende Übersicht kann Ihnen vielleicht dabei helfen, eine Entscheidung zu treffen.

Zelt Beschreibung
Schottenhamel Das Festzelt hat eine lange Tradition. Es wird durch die Familie Schottenhamel aufgebaut und das bereits seit dem Jahr 1867. Bekannt ist das Festzelt unter anderem auch für das Märzenbier. Entwickelt wurde es eigentlich aus einer Notsituation heraus. So waren die Vorräte an Bier 1872 knapp und die Familie Schottenhamel hat dafür gesorgt, dass mit dem Märzenbier eine besonders schmackhafte und gehaltvolle Variante angeboten wurde. Es zog immer mehr Besucher in das Festzelt. Heute ist das Zelt die erste Anlaufstelle für Schüler und Studenten.

Interessant: Einige der Boxen im Zelt gehören sogar Studentenverbindungen.

Bräurosl Bräurosl ist ein Name, der auf eine lange Tradition zurückgeht und die Geschichte von einer Frau erzählt, die einst als Brauereitochter jeden Abend ihr Bier getrunken hat – auf dem Pferd. Heute nehmen die Besucher im Zelt hier ihr Bier zur sich und feiern dabei das Leben. Inzwischen sind die Preise für die Speisen und Getränke deutlich gestiegen. Sie gelten jedoch als sehr schmackhaft. In der Nachmittagszeit können Sie im Zelt die Musik hören, die durch die südtiroler Kapelle gespielt wird.

Besonders spannend: Das Zelt hat eine Jodlerin, die nur hier auftritt. Sie treffen also nicht nur auf junge Menschen, sondern auch auf traditionelle Musik mit dem frischen Akzent der Moderne.

Hackerzelt Hackerbräu hat schon lange ein eigenes Zelt auf der Wiesn und wenn Sie dabei sein möchten, sollten Sie möglichst schnell sein. Meist ist das Zelt schon zur Mittagszeit gut gefüllt und zwar mit jungen Leuten. Es handelt sich hier übrigens um ein Zelt, das sogar über einen eigenen Balkon verfügt. Sie können hier nicht nur gutes Bier trinken, sondern auch einen umfangreichen Mittagstisch genießen. Das Publikum im Zelt ist relativ jung gehalten und erfreut sich an der Musik, die durch die Kirchdorfer gemacht wird. Die Festkapelle schafft eine gute Mischung aus Tradition und Moderne. Am Abend wird es dann rockig im Zelt.
Schützenfestzelt In der Anfangszeit war das Schützenzelt eher ein nettes Beiwerk auf der Wiesn. Hier hat sich aber viel getan, denn inzwischen handelt es sich um eine, bei jungen Leuten, gefragte Location. Insgesamt rund 7.000 Besucher finden hier Platz. Zur Mittagszeit können Sie ein klassisches Menü probieren, die Preise sind allerdings eher höher angesiedelt. In Bezug auf die Stimmung hat sich das Schützenfest an seine Besucher angepasst. Die jungen Leute stammen aus dem Bereich der Unternehmensberatung. Auch viele Juristen finden sich unter den Besuchern. Die Kapelle selbst spielt zwar Blasmusik, aber auch andere Musikrichtungen sind hier zu finden.

Die Vor- und Nachteile von einem Besuch auf der Wiesn ohne Reservierungen

Es ist schon lange kein Geheimtipp mehr, vor dem Besuch auf dem Oktoberfest vielleicht doch eine Reservierung in Anspruch zu nehmen. Dennoch gehen jedes Jahr wieder viele Menschen ohne Reservierungen und auf gut Glück auf das Fest. Das hat sowohl Vor- als auch Nachteile.

  • Sie sind flexibel in der Auswahl der Festzelte.
  • Sie haben nicht umsonst viel Geld gezahlt, wenn Sie doch nicht gehen können.
  • Sie können in verschiedenen Zelten feiern.
  • ist es Ihnen in einem Zelt zu teuer, ziehen Sie einfach weiter
  • nicht immer lässt sich noch ein Platz finden.
  • haben Ihre Freunde eine Reservierung und Sie nicht, können Sie nicht zusammen feiern.
  • Sie können mit Reservierungen teilweise Geld sparen bei den Kosten für Essen und Getränke

Fazit: Jeder muss seinen eigenen Favoriten finden

Es gibt einige Festzelte auf der Wiesn, die in erster Linie für junge Menschen von Interesse sind. Doch eine Empfehlung auszusprechen ist nicht ganz einfach, denn die Angebote in den Zelten sind so unterschiedlich, dass Sie sich ein eigenes Bild machen sollten. Planen Sie also ruhig ein wenig Zeit ein und schauen Sie in den einzelnen Zelten, wo Ihnen Musik und Publikum besonders gut gefallen.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (72 Bewertungen, Durchschnitt: 4,47 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen